News: Erwachsene

Aktive, Hobby und Freizeitspieler

SOEM23

Vom 07.01.-08.01.2023 finden die Südostdeutschen Einzelmeisterschaften O19 in Markkleeberg statt. Gemeinsam mit dem TSV 1886 Markkleeberg sind wir als ATV Volkmarsdorf erneuter Ausrichter.

Weitere Unterstützung kommt von den Partnervereinen, dem LSV Südwest, der WSG Probstheida und dem SV Rhinos aus dem aktuellen Inklusionsprojekt des ATV Volkmarsdorf.

 

An beiden Turniertagen treffen die besten Spielerinnen und Spieler der Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed aufeinander. Das Turnier wird dankenswerterweise durch verschiedenste Sponsoren unterstützt.

Hier Danken wir insbesondere unserem lanjährigen Sponsor . Zudem soll es, ähnlich wie bei der SOEM O19 im Jahr 2020, eine Aktionsstation und eine Spendenaktion für das Projekt Para-Badminton geben. Des Weiteren hat sich ebenfalls Besuch aus der Politik für das Wochenende angekündigt.

Um einen möglichst reibungslosen Ablauf des Turniers zu gewährleisten, wird die Veranstaltung von Referee Jürgen Kern betreut, der diese zusätzlich als Schiedsrichter-Fortbildung auch auf DBV-Ebene ausgeschrieben hat. Damit soll erreicht werden, zahlreiche Schiedsrichter*innen für das Turnier zu akquirieren.

Die Ausrichter sind bestrebt für eine reibungslose Durchführung zu sorgen, sodass Zuschauer*innen auch an der Veranstaltung partizipieren können. Vorallem auch für Zuschauer aus der Ferne wollen wir wieder einen Livestream über Sportdeutschland.tv organisieren. Wir freuen uns auf euch!

Hinweis:

-Parkplätze sind an der Halle vorhanden und im Wohngebiet kostenfrei vorhanden

– Für Übernachtungswünsche beachtet die Hinweise auf der Ausschreibung und bucht über das Turnierhotel Atlanta

 


Landes Senioren Sportspiele: Platz 2 zum Quadrat

Am 18.09.2022 wurden diese in der Halle Arno-Nitzsche-Straße ausgetragen. Wir, Carsten Braun und Karin Beikirch, meldeten uns für diesen Spieltag im Hobbybereich an. 14 weitere Mitspieler dieser Leistungsklasse trafen sich hochmotiviert 8.30Uhr in der Halle. Nach dem Einspielen und einer kurzen Beratung entschlossen wir uns zur Durchführung eines Schleifchenturniers. Nach insgesamt 9 Spielrunden wurde dieser Spielmodus beendete. Die Männer entschieden sich jetzt noch zur Durchführung eines Herrendoppelturniers. 4 Paarungen spielten um den Titel…..
Nach nunmehr insgesamt 9 bzw. 12 Spielen dann das wohlverdiente Ergebnis: zweimal Platz 2 für den ATV. Glücklich und mit einem neuen Handtuch des Landesportbundes fuhren wir nach Hause…ausgepowert, aber glücklich.



Die Ergebnisse der Hobbyspiler/-innen und der Aktiven sind unter folgendem Link zu finden:
https://www.turnier.de/sport/winners.aspx?id=FA86B429-C778-467C-8768-EBB77F1005F5

Herzlichen Glückwunsch unseren Teilnehmern!


Saison 2021-2022

Badminton 2021/2022 – so durchwachsen und spontan wie viele anderen Sportarten und Freizeitaktivitäten. Nach und mit Corona, Spielverlegungen, dem ein oder anderen Vollständigkeitsproblem sowie Wetterkapriolen endet zum Schluss eine Saison mit allen möglichen Punktspielen. 
 
Zehn Stück sollten es für unsere Volkmarsdorfer am Ende werden. Zehn Stück in denen Spaß und Zusammenhalt im Vordergrund stand. Zehn Stück, die uns am Ende auf Platz 3 der Kreisliga brachten und neben sportlichen Erfolg auch eine Menge Entwicklungspotential in jedem von uns zeigten. Aber alles Schritt für Schritt.
 
Der Start im letzten Kalenderjahr lief holprig. Nach einem Auftakterfolg gegen Zwenkau verließ uns in den folgenden Spielen gegen Borna und den LSV Südwest die Zielstrebigkeit und das Glück, sodass wir mit mehr Kopfzerbrechen als Glücksgefühlen in die unerwartet Lange Pause gingen. Dennoch konnten wir aus den vergebenen Möglichkeiten eines ergebnistechnisch besinnlichen Weihnachtsfestes für Kopf und Körper die richtigen Trainingsziele ableiten. Mit Herzblut und gesteigertem Willen starteten wir im Jahr 2022 mit neuem Selbstbewusstsein in die noch offene Punktspielsaison. Nicht nur im Training spiegelten sich die ersehnten Erfolge wieder, auch auf dem Feld wurde Qualität zum Stichwort unserer Volkmarsdorfer Wettstreiter.
 
Nach dem erneuten Erfolg über Zwenkau, konnten wir auch außerhalb der eigenen vier Wände die Revanche über den LSV Südwest 2 klarmachen. Auch der SV Glückauf Leipzig konnte unseren erstarkten Spielern nicht Paroli bieten, sodass man ungeschlagen und ohne Punktverlust den Kreisliga-Dino TSV Markkleeberg mit erhobenen Haupt empfangen konnte. Auch hier zeigte sich, dass die Arbeit der letzten Monate Früchte trägt. Neben der gestiegenen Qualität auf dem Feld entdeckten wir, dass auch die scheinbar weit entfernte Spitze der Kreisliga nur mit Wasser kocht. Es reichte nicht zum Achtungserfolg, aber ungeschlagen konnten wir weiter im Strom um den kleinen Traum mitschwimmen.
 
Selbst im darauffolgende Punktspiel gegen Borna gelang dann die Revanche für das Vorjahr, aber auch Markkleeberg erledigte wie der LSV Südwest parallel seine Aufgaben, sodass ein Aufstieg vertagt war. 

 

Zum Abschluss dieser verrückten Saison ging es dann in die Sauna. Bei gemütlichen 35 Grad Außentemperatur fanden wir uns zum Saisonabschluss in der Halle in Markkleeberg zusammen um ein wenig Badminton zu schwimmen. Auch die Aufstellung, wie wir sie diese Saison noch nicht hatten, bot ein glühendes Spektakel beim Tabellenführer und Aufsteiger um die letzten Punkte der Saison.

Ein schöner Tag für ein Debüt, dachte sich auch Katrin welche nicht nur ein wunderschönes Doppel mit unserer Anja spielte, sondern auch ein umso bemerkenswerteres Einzel. Was im Doppel nicht gelang, reichte sie auf feurigem Parkett im Einzel nach und rundete die Saison mit einem Sieg für sich ab. Erwähnenswert waren an diesem Tag unserer Jochen und Neumannschaftsleiter für das kommende Jahr Torsten hatten ihr Debüt als Doppel und spielten, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Jochen dachte sich sofort, das ist im nicht genug und stürzte Altmeister Micha Götz gleich noch im Einzel.
 
Am Ende blieben leider die anderen 5 Punkte in Markkleeberg, obwohl unsere Herren im zweiten Doppel Vinzent und Jens sogar bei 30 Grad Hallentemperatur den dritten Satz nicht scheuten. 
 

Aufgefallen waren wir vorallem durch unsere gute Laune, eine super Stimmung sowie die gewachsene Spielfreude. Dort wollen wir nicht nur in der Saisonvorbereitung ansetzen, sondern diese in der nächsten Saison wieder an den Tag legen und mit Leichtigkeit und Schwung in die Kreisliga starten. Rückblickend bedanken wir uns natürlich bei allen die uns in der Not auch aus dem Hobbybereich unterstützt haben und immer das gleiche Feuer und die Leidensschaft mit in die Halle gebracht haben. Egal ob im Training oder bei den Punktspielen. Natürlich wollen wir uns auch bei all den fleißigen Kuchenbäckern und Getränkesponsoren bedanken, die danach zur Stärkung immer bereit waren. Sowie natürlich bei Eddy und Sven für die Visionen und Hinweise im Spiel hinter dem Feld, sowie die fleißige Erstellung unserer Trainingspläne als Entwicklungsbegleiter für den Körper und auch für den Kopf. 

 
Auf das wir in der neuen Saison die Liga rocken!